AdWord-Szenario

Ich habe ein Anzeige bei AdWords erstellt und mir dazu passende Keywords überlegt. Dazu gestaltete ich eine ansprechende Landingpage. So weit so gut.

Hier eine Grafik zu den Parametern zum Optimieren meiner Anziege bei AdWords

adwords-optimierung

Parameter zum Optimieren meiner AdWords-Anzeige

Nach den ersten zwei Wochen Stelle ich fest: Die Anzeige erscheint also die Impressionrate ist wunderbar. Nun zu den CTR Click through Impression, dies sagt aus wie oft auf meine Anzeige im Verhältnis zum Erscheinen geklickt wird, hat einen vergleichsweise niedrigen Wert.

Was kann ich nun tun wenn die Klicks fehlen?

Die Anzeige überprüfen

  • Als erstes überprüfe ich den Anzeigentext (das Wording) und passe es gegebenenfalls an.
  • Passt der Anzeigentext zu meiner Zielgruppe?
  • Habe ich entsprechende Keywords auch in der Anzeige verwendet?
  • Ich könnte noch ein Call-to-Action-Element hinzufügen
  • Bei den Usern kommen auch Animationen, Videos und Bildelemente gut an. Hier bietet mit Adwords tolle Möglichkeiten Anzeigen damit aufzuhübschen.
  • Ich teste verschieden Anzeigentypen (A/BTests)

Meine Keywords überprüfen.

  • passe die Keywords überhaupt zu meiner Zielgruppe
  • passen die Keywords zu meinem Anzeigentest
  • ich überprüfe meine Keywords noch mal im Vergleich zu meinen Mitbewerbern
  • ganz wichtig sind dann auch noch ausschließende Keywords

Das habe ich alles angepasst und wunderbar endlich passt auch der CTR-Wert.

Durschnitts CPC versus Maximal CPC

Nun stelle ich fest, dass mir Adwords als duchschnittlichen CPC-Wert einen niedrigeren Wert an zeigt als mein Höchstgebot also mein Maximaler CPC. Hier kann ich also mein Max.-CPC herabsenken, meine Keywords wieder überprüfen und gegebenenfalls noch weitere hinzufügen vielleicht noch bessere hinzufügen.

Was kann ich ausserhalb von AdWords noch machen?

Sollten ich jetzt noch an die Grenze meines Budgets kommen, weil meine Anzeige jetzt wie verrückt geklickt wird, kann ich entweder noch nach anderen Keywords schauen die vielleicht günstiger sind. Andererseits sollt ich die Kosten-/Nutzenrechnung im Auge behalten. Wenn meine Coverversion stimmt und mein Produkt auch wirklich erworben wird dann ist alles gut.

Falls nicht kann ich auch hier noch mal die Landingpage überprüfen.

  • Hält dies was sie verspricht?
  • Ist sie Zielgruppen gerecht?
  • Löst sie die gewünschte Aktion aus?
  • Ist sie klar strukturiert oder muss der User erst noch auf drei andere Seiten um zum Ziel zu kommen?

Hier habe ich also auch noch mal verschieden Anpassungsmöglichkeiten.

 

Die Grafik oben habe ich mit  http://www.easel.ly/ erstellt, einem netten Tool um schöne Grafiken zu erstellen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.