Bannerwerbung | Eine Übersicht

Banner sind die Anzeigen im Online und Mobile Bereich. Sie verfolgen ähnliche Ziele wie die Offline-Anzeigen. Entweder soll etwas verkauft werden oder es wird für ein positives Image geworben. Vorteil der Onlinewerbung ist in jedem Fall, dass ich auf Kundenverhalten umgehend reagieren und so mein Anzeige immer wieder anpassen kann. Normalerweise verweisen Banner auf eine verlinkte Webseite die so genannte Landing Page. Hier soll der User eine entsprechende Handlung ausführen. Mit der Werbung durch Banner versuchen die Unternehmen Besucher auf die beworbene Seite zu bekommen. Im Affiliate Marketing verdient der Webseitenbesitzer beim anklicken der Banneranzeige mit.

Bannerwerbung am Beispiele der Webseite des Maganzins LIVING AT HOME

www.livingathome.de | screenshoot 24.03.2015 | 18:00 Uhr

Es gibt verschiedene Bannerarten:

  • Statische Banner

    Banner ohne Animation

  • Animierte Banner

    Wie man aus dem Namen schon schließen kann ein Banner mit animation

  • Rich-Media-Banner

    Hier werden Bild, Ton und Interaktivität miteinander kombiniert

  • Po-Up-Banner

    Diese „poopen“ über der Webseite auf der man sich befindet auf und die Größe ist Variabel.

  • Po-Under-Banner

    Im Gegensatz zu den Po-Up’s gehen sie der Website auf und werden erst sichtbar wenn die Webseite geschlossen wird.

  • Sticky Ad

    Der Banner klebt an der geöffneten Seite, er ist immer zu sehen und steht auch beim Scrollen immer an der gleichen Stelle

  • Video Banner

    Beim klicken auf den Banner läuft ein kurzer Werbefilm ab

  • Fakebanner

    Das sind Banner, die im ersten Augenblick aussehen als wäre es eine Fehlermeldung vom PC

Bannergrößen/Formate hier ein paar Standardgrößen

Leaderboard

728 x 90 px

Rectangle

180 x 50 px

Medium Rectangle

300 x 250 px

Stadard Skyscraper

120 x 600 px

Wide Skyscraper

160 x 600 px

Schaubild: Bannerwerbung

Schaubild Bannerwerbung

Schaubild Bannerwerbung am Beispiel der Webseite vom Magazin: Living at Home

 

Bei meinem Beispiel, dem Magazin LIVING AT HOME, ist bei jedem neuen Seitenaufruf eine andere Anzeige zu sehen. Die Plazierungen und Formate bleiben gleich, aber die Anzeigen wechseln. Animierte Anzeigen fallen natürlich schneller auf. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass nicht zu viel animiert ist und die Animation irgend wann auch zu Ende ist. Sonst besteht die Gefahr, dass der User die Seite komplett verlässt weil alles zu unruhig ist. Dann wurde das eigendliche Ziel verfehlt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. Wow, da hast du dir richtig viel Mühe gegeben, sehr schöner Artikel mit einer tollen Übersicht.

  2. Vielen Dank für die Blumen 🙂

  3. Ja, besser als die Erklärungen aus dem Internet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.