Der Zins ist abgeschafft

Im Zuge der Finanz- und Schuldenkrise senkt die Europäische Zentralbank die Zinssätze radikal.

Legt ein Sparer heute 10.000 Euro an zu einem Zins von 1%, erreicht er nach 10 Jahren ein Guthaben von 11.046 Euro. Sein Gewinn nach 10 Jahren beträgt also nur 1046 Euro.

Und es wird nicht besser: Die EZB will die Inflationsrate wieder in Richtung 2% hieven, um erst gar nicht die Gefahr einer Deflation aufkommen zu lassen. Legt man bei unserem Sparer diese Inflationsrate zugrunde, hat er nach 10 Jahren eine reale Kaufkraft von nur 9025 Euro.

Ein klares Minusgeschäft!

Ertrag muss nicht immer Zins bedeuten

Es gibt Strategien, um dem Vermögensverlust – durch Inflation und niedrigen Zins – zu entgehen.

Beispiel Aktien: Kurzfristig sind sie zwar schwankungsanfällig, der langfristige Trend zeigt jedoch klar nach oben.

In den vergangenen 10 Jahren legte der Deutsche Aktienindex (DAX) um etwa 9% pro Jahr zu. Seit Oktober letzten Jahres bis heute sogar um über 30%.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.