Die verlorene Rezeptur | Dr. Bing in Gefahr

 

 

Doktor Bing

wollte gerade Feierabend machen, als ihm auffiel, daß die Formel für sein neues Medikament verschwunden war. Es war schon fast dunkel draussen, die Blätter fielen von den Bäumen. Ein typischer Herbsttag, ungemütlich und kalt. Die Leute waren in ihren Häusern, kein Wunder, denn es grassierte die schlimmste Grippewelle seit Jahren. Die Pockeninfluenzia war äusserst ansteckend und sorgte dafür, das die Menschen, volller Panik zu erkranken, ihre Zuhause nur noch in sehr dringenden Fällen verliessen. Doktor Bing rannte über die menschleeren Strassen, den Schlüssel zum Praxisarchiv hielt er in der Hand. Er war sich sicher, die Rezeptur lag in seiner Praxis im Safe.

Viele Kolleginnen aus seinem Viertel waren in den öffentlichen Gebäuden unterwegs, um die Virenausbreitung mit Hilfe von Desinfektionsspray einzudämmen. In den Theatern und Kinos herrschte eine düstere Athmosphäre. Die Hilfskräfte waren verunsichert. Das Laub lag verstreut auf den Wegen, Katzen und Hunde streunten verloren durch die Strassen.

Niemand konnte wissen, daß Gregor Gatterhad wieder auf freiem Fuß war. Die Gefängnissdirektion war nur noch mit einer Person besetzt. Für die Gefangenen ging die Sonne auf, ein goßer Teil konnte sich, wie Gregor Gatterhad, befreien.  Er suchte im Archiv der Praxis von Doktor Bing nach der Formel für den rettenden Impfstoff.  Mit Erfolg. Gatterhad hielt gerade die Rezeptur in den Händen, da hörte er Schritte im Gang…..

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.