Direct Marketing

Direct Marketing ist ein Begriff unter den mehrere weitere Marketingformen fallen: Emailmarketing, Direct Mail Marketing, Telemarketing und laut Wikipedia auch Dialogmarketing und Database-Marketing. Eine schöne Übersicht zeigt Gablers Wirtschaftslexikon in einer MindMap.

Gemeinsam diesen Werbeformen ist, das die Personen der Zielgruppe direkt – hier redet man von einstufiger Kommunikation – angesprochen werden. Ideales Ziel ist es einen individuellen und langfristigen Kontakt herzustellen und in Verbindung mit Content Marketing dem potentiellen Kunden oder bestehenden Kunden im Zuge der Kundenbindung personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen. Natürlich mit der Absicht, Umsatz mit diesem Kunden zu generieren. Im B2B Marketing bedient man sich sog. Marketing Automation Tools wie Eloqua oder Silverpop, die die notwendigen Prozesse unterstützen – wie der Name sagt, automatisieren.

Da diese Form des Marketings teuer ist und Ressourcen im Unternehmen bindet, ist eine genaue Selektion der Zielgruppen notwendig. Hier kommt das Database-Marketing zum Tragen. Eine gut gepflegte Datenbank mit sinnvollen Profilmerkmalen ist nicht nur wichtigste Grundlage für alle Marketingaktivitäten in diesem Bereich sondern auch ein wertvolles Asset eines Unternehmens.

Bis auf Emailmarketing sind die anderen Formen des Direkt Marketings, auch Marketing Automation, sehr teuer und eignen sich vornehmlich für den Investitionsgüterbereich bzw. für Produkte, die erklärungsbedürftig sind.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.