Neue Imagekampagne für den Airport Frankfurt

Imagekampagne anläßlich des Baus des dritten Terminals in Frankfurt

Nun kommt es doch, das dritte Terminal in Frankfurt. Trotz aller Proteste, die rund 58 Millionen Passagiere an Europas Drehkreuz wollen nur eins, abheben. Der Baubeginn ist noch in diesem Jahr geplant.

Daher wundert es nicht, dass Fraport bereits Ende 2014 mit einer groß angelegt Imagekampagne startete. Im Gegensatz zur reinen Produktwerbung setzt Imagewerbung grundsätzlich auf die Vermittlung von Vertrauen und Sympathie und sorgt so für positive Reputation. Ihre Werbewirkung ist eher mittel- als kurzfristig angelegt.

Imagekampagne für das dritte Terminal

In diesem Spot stellen 7 Frankfurter „Testimonials“ aus Sport, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft sehr persönlich dar, warum ihnen der Frankfurter Flughafen so wichtig ist. Kompetenz und Seriosität des Unternehmens Fraport werden gestützt durch die emotionalen und teilweise amüsanten Beiträge der Frankfurter Bürger. Diese Kampagne bietet sich an zur Verlängerung im online Bereich

Die Bedeutung und Funktion von Imagewerbung wird dann besonders deutlich, wenn man Verbraucher zu ihren Assoziationen zu unterschiedlichen Marken befragt. Die Bedeutung des Images für den Absatz ist unabhängig von der Größe eines Unternehmens. Ein probates Mittel ist z.B. wie bei Fraport geschehen der Einsatz von Testimonials in einer Imagekampagne. Weniger als Fakten spielen Emotionen eine Rolle bei dieser Art von Werbung. Je nach Ausgestaltung kann so eine Kampagne auch weniger kostenintensiv als eine Printstrecke sein. Diese Art der Kommunikation eignet sich für Produkte, Dienstleistungen oder corporate Werbung.

 

Über Friederike Blackert

Alle Beiträge von Friederike Blackert
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.