Food Replicator – Zukunftsmusik der Lebensmittelindustrie

Heuzutage haben Menschen immer weniger Zeit und die Anforderungen steigen. Man isst mehr und immer mehr unterwegs. Zuhause ist man oft zu müde um etwas zu kochen. Fastfood wird an jeder Ecke angeboten, da die Nachfrage ständig steigt.

Doch jetzt kommt neue Hoffnung für all die Vielbeschäftigten. Für nur 12.000 Euro kann man sein Lieblingsessen replizieren lassen.

Nach Oma’s Rezept oder einer populären Fastfood-Kette. Du darfst entscheiden was und wann du essen willst. Du bist der Sterne-Chefkoch bei sich zu Hause.

 

Food Replicator mit großem +

 

Eine Maschine, die alle möglichen Leckereien in Sekunden repliziert.

  • Sie sparrt Zeit und Kraft. Kein schweißtreibendes Einkaufen mehr, keine Warteschlangen an der Kasse, keine Schlepperei. Alles, was man sich Wünscht, kommt in Sekunden aus dem Replikator an Ort und Stelle. Heiß, lecker und frisch.
  • Food Replicator ist für jeden Geschmack da. Ob Fleischliebhaber, Vegetarier oder Veganer. Alles Essen ist möglich!
  • Ob Privat oder als Geschäft. Einmal investiert, kaum mehr Sorgen über Logistik.
  • Für den Vertrieb – große Bekanntheit des Replicators aus SCI-FI-Serien. Viele würden gerne die Ersten sein.

 

Food Replicator mit riesen

 

Eine Maschine mit Risiken, die noch einzuschätzen sind.

  • Neue Technologie. Infrastruktur noch nicht ausgereift.
  • Hohe Kosten des Rohstoffs, hoher Energieverbrauch.
  • Qualität des replizierten Essens ist fraglich. Es müssen langjährige Studien durchgeführt werden.
  • Einfluss von repliziertem Essen auf die Gesundheit der Menschen ist noch nicht geklärt.

 

Doch die Zukunft wird sich trotz allem durchsetzen. Viele revolutionäre technische Neuerungen (Druck, Auto, Flugzeug, Internet) haben sich erst mit der Zeit entwickelt und sind ständig besser geworden. Also ist es auch unabdingbar, bis die Zukunft an die Tür klopft. Man kann es ignorieren, sich davor abwenden, aber man kann es nicht stoppen.

Die Zukunft wird kommen!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.