Antwort auf: Aufklärung ist Alles

Startseite Foren Google Reportage | ARD Aufklärung ist Alles Antwort auf: Aufklärung ist Alles

#11762
Stefan
Teilnehmer

Grundsätzlich bin ich bei Dir, matalo. Es liegt mir fern, die Menschen in „Klassen“ einzuteilen (also hier Google-„Versteher“ und -„Ahnungslose“), und von „selbst schuld“ möchte ich auch nicht sprechen. Aber wie gesagt erschreckt es mich wirklich, wenn jemand, der es besser wissen sollte (aber vielleicht verlange ich in diesem Bereich auch zu viel), tagtäglich ein Produkt benutzt, ohne offensichtlich auch nur entfernt zu wissen, was dieses Produkt eigentlich macht. So viel zu kritischer Distanz.
Ich selbst sehe Google sehr kritisch. Ich glaube, dass eine Art von staatlicher Regulierung nötig sein wird, wenn ein Unternehmen so viele sensible Daten von so vielen Menschen sammelt. Aus den von Dir genannten Gründen.
Allerdings glaube ich auch, dass gerade ein privatwirtschaftliches Unternehmen, und das widerspricht der ersten Intuition, zuvorderst ein Interesse daran haben muss, mit den ihm anvertrauten Daten „sensibel“ umzugehen – weil diese Daten ganz einfach die Geschäftsgrundlage bilden. Bei Staaten – beileibe nicht nur der VR China – wäre ich mir da nicht so sicher. Ich möchte mir nach seinen jüngsten Äußerungen zu dem Germanwings-Flugzeugabsturz nicht ausmalen, was der bayerische Innenminister Herrmann anstellen würde, stünden ihm die Google-Daten der bayerischen Bürger zur Verfügung. Da muss man gar nicht erst auf NSA und Konsorten verweisen.