Antwort auf: Datenschutz bei Google

Startseite Foren Google Reportage | ARD Datenschutz bei Google Antwort auf: Datenschutz bei Google

#3514
T. A.
Teilnehmer

In der ARD Reportage “Die geheime Macht von Google“ werden Google folgende Vorwürfe gemacht, zu denen ich kurz Stellung beziehe.
– Google stellt in der Suchergebnisliste die eigenen Produkte und Dienstleistungen vor die Angebote der Wettbewerber.
-> Google ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen, das in erster Linie wie jedes andere Unternehmen seinen Gewinn maximieren möchte. Das Unternehmen hat keinen staatlichen oder gemeinnützigen Auftrag, wodurch es zu Neutralität verpflichtet ist. Daher finde ich es legitim, dass Google seine eigenen Produkte auf seinen eigenen Seiten priorisiert, solange Google nicht gegen das Wettbewerbsrecht verstößt.

– Google verändert über Nacht seine Algorithmen, wodurch alle Internetseiten, die nicht auf die neuen Algorithmen optimiert sind, in der Suchergebnisliste nicht mehr erscheinen.
-> Google sollte Änderungen der Rankingfaktoren frühzeitig und unmissverständlich veröffentlichen, damit kein Unternehmen benachteiligt wird.

– Google erklärt nicht ausführlich, welche personenbezogenen Daten, wo und wie lange gespeichert werden und für welche Zwecke diese verwendet werden.
-> Diesen Vorwurf muss sich Google leider gefallen lassen, da die auf dem Google-Dashboard angegebenen Daten ganz sicher nicht die einzigen Daten sind, die Google speichert und verwendet. Wenn Google tatsächlich nichts zu verbergen hat, kann das Unternehmen hier allen Spekulationen ein Ende setzen, indem es offen und ausführlich darlegt, wie es mit allen personenbezogenen Daten umgeht.