Antwort auf: Hey Google,Finger weg von meinen Daten!

Startseite Foren Google Reportage | ARD Hey Google,Finger weg von meinen Daten! Antwort auf: Hey Google,Finger weg von meinen Daten!

#6128
Jan K.
Teilnehmer

Ich finde die Nutzung der Daten für Werbezwecke gar nicht so problematisch. Problematisch wird es erst, wenn die Daten missbraucht werden. Das ist die Angst, die wir alle haben. Mir ist es egal, wenn ein Computer analysiert, was ich gekauft habe. Gibt er die Daten aber an Menschen weiter, die mir, aus welchem Grund auch immer, nicht wohl gesonnen sind, dann kann alles zur Falle werden. Das große Problem ist, Google kann die Daten nicht schützen. Die Geheimdienste haben schon Zugriff und vor Hackern ist niemand sicher. Google leitet ein Unternehmen, sie versuchen das Max zu erreichen und der Slogan, tue nichts Böses gilt wahrscheinlich wirklich noch. Aber sie können nicht verhindern, dass andere Böses tun. Da ist meine große Sorge und Angst. Wenn Google so nicht finanzierbar ist, gut, dann ist das so und wir müssen bezahlen. Wikipedia lebt auch, ganz ohne Werbung. Ich gebe gerne ein paar Euros aus, wenn ich mich sicherer fühlen darf. Google darf es gerne anbieten: Unser Dienst kostet X €, Du kannst mit Deinen Daten oder der Kreditkarte zahlen.