Ohne Google geht es nicht!

Startseite Foren Google Reportage | ARD Ohne Google geht es nicht!

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #9446
    evelyn
    Teilnehmer

    Ohne Google geht es nicht! Google ist sozusagen das Tor zur Welt der Informationen und immer mehr auch zur Organisation von Alltag und Freizeit. Zudem ist es kostenlos. Die Firma Google durchdringt gleichzeitig aber auch alle Lebensbereiche mit Sammlung, Speicherung und Weitergabe von Benutzerdaten. Die Art und Weise, wie diese Firma als Chef von Big Data agiert, ist kritisch zu verfolgen, und die jeweilige eigene Strategie ist daran anzupassen. Viel Aufklärungsarbeit ist hier noch zu leisten, damit jeder Benutzer sich in dem Moment der Nutzung jeweils bewusst ist, wieviel er von sich preis gibt und geben mag. Contenstrategie in eigener Sache ist angesagt und ein zeitgemäßer Datenschutz (vgl.dazu den Umgang mit Neurodaten: http://www.sueddeutsche.de/digital/schutz-fuer-neurodaten-grundrecht-gegen-das-gedankenlesen-1.2328391-3)

    #9453
    franziska
    Teilnehmer

    So sieht es aus. Google bestimmt heute Großteile unseres Alltags. Das ist denke ich einfach die Realität des 21. Jahrhunderts, die man anerkennen sollte, nicht nur als Bedrohung, sondern auch als Chance. Worum es jetzt geht bzw. was jedem klar sein sollte, ist der kritische Umgang. Google vereinfacht uns den Alltag, doch denken sollte man immer noch selbst. Insbesondere junge Internetnutzer sollten verstärkt aufgeklärt werden, um sich verantwortungsbewusst in der digitalen Welt zu bewegen. Das ist vor allem Aufgabe der Eltern bzw. sonstiger Bezugspersonen und der Schule. Meiner Meinung nach ist es nach wie vor möglich ein Digital Native zu sein und gleichzeitig kritisch und aufgeklärt durch das Leben zu gehen. Letzteres muss man lernen, aber es ist möglich und die Herausforderung unserer Zeit.

    #9462
    Nicola
    Teilnehmer

    Da kann ich mich euch nur anschließen. Für den aufgeklärten und besorgten Nutzen gibt es ja inzwischen einige Möglichkeiten, entweder die „Verfolgung“ von Google und anderen im Netz zu beschränken oder zumindest aufzudecken. Ich benutze auf meinem PC Ghostery und hab schon so manchen Werbetracker abgeschaltet. Auch bin ich sehr selektiv wem ich erlaube, Cookies zu setzen. Auch wenn das manchmal umständlich ist, ich weiß wer Cookies setzen darf. Das sind nur zwei Maßnahmen, die ich nutze und es gibt bestimmt mehr. Goolge, Werbung … das ist Realität, so funktioniert manches Geschäftsmodell und wir sollten sehen, wie wir persönlich damit umgehen möchten.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.