Google Webmaster Tools – was warum wofür?!

Aufgabenstellung

In den letzten Wochen haben wir viele verschiedene Google Webmaster Tools kennen gelernt. Unsere heutige Aufgabe besteht darin, alles in Einklang zu bringen, deren Verbindung zueinander und ebenso welche Verbesserungen wir dadurch erreichen können aufzuweisen. Dazu haben wir eine fabelhafte Zeichnung, unseres Dozenten Burkard Asmuth geliefert bekommen, bei der selbst Dalì und Picasso ins schwärmen geraten wären. Zum Glück Leider habe ich dieses Meiserwerk nicht abspeichern können. Aus diesem Grunde müssen wir uns mit dem offiziellen Video von Google über seine Webmaster Tools begnügen.

Ich habe mir jetzt die Frage gestellt, auf welches Unternehmen könnte man diese Webmaster Tool am Besten anwenden. Als Erstes ist mir natürlich Rot Weiss Essen eingefallen. Aber hier sehe ich das Problem, dass diese Webseite eh schon auf eine sehr kleine Zielgruppe ausgerichtet isr, habe ich mich dazu entschlossen, das Ganze etwas breiter zu fächern. Somit ist meine Wahl jetzt auf das amerikanische Kaffeeimperium „Starbucks“ gefallen.

Starbucks

Zielgruppe

Der abzudeckende Bereich von Starbucks

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage: Wie definiere ich eigentlich meine Zielgruppe? Diese und andere Fragen stellen sich viele Unternehmen. Aber keine Sorge, das finden wir heute gemeinsam raus. Nehmen wir einfach mal als Beispiel das Kreuzfahrtschiff MS Europa 2. Um zu wissen, in welche Zielgruppe sich mein Produkt bewegt, ist es wichtig zu wissen, was ich überhaupt für ein Produkt anbiete und welche Personengruppen ich mir am Liebsten als Kunden wünschen würde. Beide Punkte bedingen sich gegenseitig. Um Euch einen kurzen Überblick zu geben, welche Möglichkeiten zur Auswahl der Zielgruppe zur Verfügung stehen, habe ich einmal die  Sinus-Millieu-Studie und die Maslowsche Pyramide zur Hilfe genommen. Am Ende zeige ich Euch einmal anhand eines kurzen Videos, wie sich Hapag Lloyd selbst sieht und sich nach außen darstellt. Dieses ist nur ein kleiner Teil des online Marketing, der einfachste ist, das sie mit dem Newsletter von Hapag Lloyd in verbindung bleiben.

Den kompletten Artikel dazu findet Ihr hier hier.

Sinus-Millieu-Studie

Über tkapteina

> 31 Jahre > gelernter Restaurantfachmann > Drei Vertäge auf verschiedenen Kreuzfahrtschiffen > Arbeiten als Commis- und Chef de Rang > Besuch der Wirtschaftsfachschule Berlin-Mitte
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.