Opodo.de – Reiselust oder Frust?

Wer seinen nächsten Urlaub online buchen oder erst einmal Preise vergleichen möchte, kann dies z.B. auf www.opodo.de tun.

Auf der Landingpage hat der Nutzer die Möglichkeit seine Reisedaten in eine Maske einzugeben oder auf eines der zahlreichen angeteaserten Angebote zu klicken. Direkt ins Auge fällt zudem die hohe Anzahl an Werbebannern – ganze 6 (!) Stück.

Die folgenden Screenshots zeigen die Banner mit einer jeweiligen Zuordnung:

opodo1

Opodo Startseite www.opodo.de (25.01.2015, 22.30 Uhr)

opodo2

„2. Seite“ des animierten Banners

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Oben: animierter Banner mit call-to-action („Flüge finden“), Bannergröße = Leaderboard (728x90px)?
  • Rechte Spalte: animierter Banner mit call-to-action („Jetzt buchen“), Bannergröße =Skyscraper (120x600px?)
  • Linke Seite: Video-Banner mit Weiterleitung zu einem Werbepartner (neues Fenster), Bannergröße = Square (250x250px?)
  • Unten: statische Banner von www.roller.de, www.dslo2online.de und www.momox.de (mit call-to-action), Bannergröße = Rectangle (180x50px?)
opodo3

www.opodo.de Startseite unten

 

Fazit: Recht viel Werbung – und da die Banner teilweise ähnliche Proportionen haben wie die Opodo-Inhalte nicht direkt erkennbar was Werbung ist und was nicht. Wer mehr Reiselust als Frust erleben möchte lade sich am besten einen Adblocker runter 😉

 

Über Brenda Benninghoff

Master Absolventin Medien und Kommunikation
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Pingback:Brenda (Brand Star) -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.