Storytelling | Herbst

Das Honig-Kuchen-Pferd hat auch Herbst-Gefühle

Von Anfang an war alles klar. Verena von Herbst, eine junge, gut bürgerliche und hübsche Frau, aufgewachsen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Göttingen, wollte schon immer Menschen helfen. Es war immer ihr Traum gewesen Menschen gesund zu pflegen. Wenn sie diesen Job nicht ausführen könnte, wäre sie für immer todestraurig gewesen. Somit began sie eine Ausbildung als Krankenschwester. Von diesem Tag an war Verena glücklicher denn je,  denn sie ging in ihrem Job auf.  Jeden Tag fuhr sie in die Stadt nach Göttingen um ihrer Tätigkeit nachzugehen. Natürlich hatte sie auch mal schlechte Tage. Wer kann schon von sich behaupten jeden Tag mit dem richtigen Bein aufzustehen und zu grinsen wie ein Honig-Kuchen-Pferd? Genau! Niemand.

Forever in love

Während ihrer Ausbildung lernte Verena den gut aussehenden und äußerst attraktiven Chirugen Patrick kennen. Er sagte zu ihr: „Hallo, schöne Frau, wohin des Weges?“ Verena war überrumpelt. So ein schöner, größer Mann, dachte sie. Und er bezeichnetet sie als schön. Und sprach auch noch mit ihr. So viele Komplimente hatte Verena noch nie gehört. Sie lief rot vor Rührung und stotterte: „Gut, Danke. Und wie geht es Ihnen?“ „Mir geht es wunderbar, schöne Frau, jetzt wo ich Sie getroffen habe! Zuvor war ich immer traurig, weil ich so alleine war. Nehmen Sie diesen goldenen Schlüssel! Er führt Sie zu meinem Herzen!“ All dies geschah im Herbst vor 3 Jahren.

Bild goldener Schlüssel, Herbst

Credits: http://pixabay.com/de/users/animatedheaven-472301/

Jetzt ist es Sommer. Verena war nicht mehr glücklich mit Patrick. Der Schlüssel, den er Verena schenkte, war aus Plastik und mit Gold-Farbe bemalt. Sie konnte den Schlüssel, der angeblich zu seinem Herzen führen sollte, mit dem kleinen Finger umbiegen. Aber nicht nur die Tatsache, dass Patrick ihr einen Plastik-Schlüssel als Liebesbeweis schenkte, kränkte sie. Nein, er hatte auch noch eine andere Frau in Aussicht gehabt.

Rache ist giftig

Verena schmiedete einen Rache-Plan. Durch ihren Beruf als Krankenschwester – glücklicherweise schloss sie ihre Ausbildung erfolgreich ab – hatte sie Zugang zu allen Räumen im gesamten Krankenhaus.  Zusammen mit ihrem Bruder, der von Beruf Boxer ist und eine Leidenschaft für Geocaching, neue Orte und besondere Landkarten hat, planten sie einen Angriff auf Patrick. Gekränkt durch all den Verrat, die zweite Freundin und den Plastik-Schlüssel besorgte Verena Gift aus dem Keller des Krankenhauses. Flüßiges Gift. Patrick sollte dies in seinem Protein-Shake zu sich nehmen, den Verena jeden Tag morgens für ihn vorbereitete. Patrick ging nämlich im Fitness-Studio pumpen und stählt sich seine Muskeln bis aufs äußerste.  Gekränkt in ihrem Stolz und in ihrer Eitelkeit, erfreute Verena sich daran, wie Patrik seinen Protein-Shake zu sich nahm. „Wow, der Shake schmeckt heute ja besonders lecker.“ sagte er. Das waren seine letzten Worte.

Bild Protein-Shake, Herbst

Credits: http://pixabay.com/de/users/Tarmtott-721484/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.