Tüte, Tasche + Co

Pylones TüteDie simpelste Form des Merchandising, und wahrscheinlich die am weitesten verbreitete, ist die Plastiktüte bzw. in umweltbewussten Zeiten der gute alte Jutesack. Der Kunde zahlt sogar dafür, dass er den Namen des Unternehmens/ das Logo/ die Marke durch die Gegend trägt, weil er einen praktischen und im Moment des Kaufes nötigen Artikel bekommt. Manche dieser Transportbehälter erreichen einen derartigen Kultstatus, dass Kunden extra mehr bezahlen um diesen zu erlangen. Diese Artikel werden häufig später weiter gehandelt. Beispiele dafür sind die Sportbeutel der Marke Converse – vor allem in den 90ern modern gewesen – oder heute die Plastiktüten von Pylones. Das Unternehmen hat lediglich die Kosten für die Herstellung, welche bei einigen Unternehmen durch den Kaufpreis (bei den Discountern kostet eine große Tüte etwa 10 Cent) ausgeglichen wird.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.