Websites tracken mit Google Analytics

Fragen über Fragen

Von wo kommen User auf meine Website? Was suchen sie auf meiner Seite? Welche Inhalte interessieren sie am meisten? Wie sind ihre Wege auf der Website? Was sind sie für Menschen? Wo liegen ihre Interessen?
Spannende Fragen für jeden Online-Marketer!

Doch wie komme ich an diese Informationen heran?

Der kostenlose Monitoring-Service von Google Analytics bietet Online-Marketing-Spezialisten genau diese Möglichkeit. Auf einem umfangreichen Dashboard lassen sich Informationen über demografische Merkmale der Nutzer, deren Interessen, deren geografische Herkunft und deren Klickverhalten genauestens untersuchen und nachzuvollziehen. Zudem bietet das Programm die Möglichkeit zum frühzeitigen Erkennen und Beheben von technischen Unausgereiftheiten wie lange Seitenladezeiten etc.

Was bringen mir solche Daten?

Wenn ich weiß, welche Interessen meine User haben, kann ich genau diese Themen bespielen und so auch neue potentielle Nutzer mit interessantem Content locken. Kann ich nachvollziehen, dass die meisten User sehr Bild-affin sind, kann ich meine Seite dahingehend optimieren, dass ich mehr Bilder einbaue und diese mit Inhalten verknüpfe, die ich vermitteln möchte. Sehe ich, dass immer wieder Besucher meiner Seite beispielsweise den Tab „Karriere“ in der seiteninternen Suche eingeben, sollte ich mir überlegen, ob ich diesen vielleicht eher prominenter platziere, wenn dies für mich als Unternehmen von Relevanz ist.
Kurz – ich kann Kampagnen und Usability meiner Website durch das Mehr an Informationen über meine Zielgruppe viel gezielter für diese zuschneiden und habe genaue Kennzahlen darüber was auf der Internetpräsenz gut funktioniert und wo Verbesserungsbedarf besteht.

Der gläserne Mensch

Aus „Privatmenschensicht“ ist die „Allwissenheit“ dieses Tools erschreckend. Selbstverständlich dient es mir als privatem Nutzer natürlich auch, wenn Seiten auf mein Nutzungsverhalten und meine Bedürfnisse zugeschnitten sind. Somit erhöht sich die Nutzerfreundlichkeit. Allerdings hinterlässt ein ausführlicher Blick auf die umfassenden Informationen auf die verschiedenen Dashboard-Parameter einen leicht schalen Beigeschmack.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.