Zielgruppe babbel.com Sprachkurse

Demographie

  • Geschlecht: männlich und weiblich
  • Alter: zwischen 20 und 65
  • Nationalität: egal
  • Bildung: Abitur und/oder Hochschulabschluss
  • Einkommen: besserverdienend / HH-Nettoeinkommen > 2500 €/Monat

Lebensstil der Zielgruppe

  1. Young Globalists: Das Leben in einer globalen Welt gehört für sie mit dazu, sie sind international ausgebildet, belegen Seminare für das berufliche Weiterkommen und haben noch kein Interesse, sich auf einen Ort oder auf Familie festzulegen. Die Sprachkurse von Babbel sind perfekt für sie geeignet, da man orts- und plattformunabhängig lernen kann. Außerdem werden Sprachen in ihrem Beruf und im Privatleben gebraucht, weil man nie weiß, was das Berufsleben bringt.
  2. VIB-Familien: beruflich erfolgreiche Eltern, später Kinder, legen Wert auf eine gute Ausbildung, hohes Einkommen, hohe Schulbildung und bildungsbürgerlicher Hintergrund. Babbel-Kurse sind geeignet, weil sich die vielbeschäftigten Eltern ihre Zeit zum lernen selbst einteilen können. Man ist nicht an einen festen Kursplan mit Präsenzterminen in der Schule gebunden. Durch die Teilnahme hat man aber trotzdem das Gefühl, was für den Kopf zu tun und nicht nur auf die Familie ‚reduziert‘ zu werden.
  3. Silverpreneure: hatten ein erfolgreiches Berufsleben, sehen aber lebenslanges Lernen als selbstverständlich an. Haben ein hohes Einkommen bzw. eine hohe Rente. Teilhaben an der Welt ist für sie sehr wichtig. Sie interessieren sich für Babbel-Kurse, da sie im eigenen Tempo lernen können und nicht vom allgemeinen Kurstempo ‚aufgehalten‘ werden. Sprachen lernen hält geistig fit. Ein Sprachkurs zur sozialen Interaktion ist für sie nicht notwendig, da sie anderweitig aktiv sind. Daher ist das eigenständige selbstbestimmte Lernen für sie ideal.

Mediennutzungsverhalten
internetaffin, technisch auf dem neuesten Stand (Nutzung von Smartphone, Tablet, Apps), täglich online aktiv

Funktionale Zugehörigkeit
Die aktive Teilnahme in Vereinen, Organisationskommittees aus Kindergarten oder Schule, ehrenamtliche Tätigkeiten sind für die Zielgruppe selbstverständlich, vor allem für die VIB-Familien und Silverpreneure.

Problembewusstsein
Die Babbel-Kurse lösen das Zeitproblem der Zielgruppen, denen gemeinsam ist, dass sie am liebsten alles gleichzeitig machen möchten. Die Teilnahme lässt sich flexibel gestalten, denn eine regelmäßige Teilnahme an Präsenzveranstaltungen zu festen Terminen ist nicht möglich.


Artikel, die ich bis jetzt in diesem Blog geschrieben habe:

Über doro

Teilnehmerin des Online Marketing Kurses am ComCave College in Köln
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.