Zielgruppenanalyse Sporthof Schöne Aussicht

Kurzbeschreibung des Unternehmens:
Der Sporthof Schöne Aussicht von Dr. Astrid Engelbrecht ist ein Zentrum für Yoga, Pilates und Präventionssport nahe der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Idyllisch auf dem Land gelegen bietet die „Schöne Aussicht“ ganzheitliche Trainingskonzepte mit dem Ziel eines intelligenten, funktionellen Ganzkörpertrainings. Ganz nebenbei gibt es Raum für soziale Vernetzung und kulturellen Austausch. In ungezwungener, entspannter Atmosphäre gehören auch vermehrt Messe-/Seminar-/Eventgäste zu den zahlreichen Besuchern. Wollt ihr mehr über die Unternehmerin Dr. Astrid Engelbrecht erfahren? Dann los, geht direkt auf ihre Website:

http://www.schoene-aussicht-lindwedel.de

Zielgruppen-Definition:
Nota Bene ohne den Anspruch auf Vollständigkeit – anhand vorgegebener Merkmale und Quellenangaben vom Dozenten.  Im einzelnen gehören zu den Zielgruppen Teilnehmer, Gäste (B2C)  sowie Partnerunternehmen, Kooperationspartner (B2B).
1. Demografische Merkmale:
Sie sind sich des demografischen Wandels bewusst und wollen aktiv etwas für ihre Gesundheit/körperliche und mentale Fitness tun. Frauen und Männer ab ca. 30 Jahren bis 55 +.
2. Lebensstil(e) der Zielgruppe:
Netzwerk-Familien (http://www.trendsderzukunft.de/die-11-wichtigsten-lebensstile-von-morgen/2009/01/05) beziehen auch die erweiterte Familie, Freunde, Bekannte und insbesondere Trainingskollegen in ihren Alltag ein. Gemeinsames Feiern oder auch privater Austausch finden gelegentlich statt (auch im Rahmen von Events wie Wellnesstagen mit Kooperationspartnern, qualifizierten Trainerfortbildungen).
3. Mediennutzungsverhalten:
Aufgrund der oben beschriebenen demografischen Merkmale ist das Mediennutzungsverhalten unterschiedlich einzuordnen.
4. Funktionale Zugehörigkeit:
Mehrheitlich langjährige Teilnehmer und wiederkehrende Gäste. Die Teilnehmer sind vielfach Mitglieder.
5. Problembewusstsein:
Aus vielfältigen Gründen wie z.B. Spaß an der gemeinsamen Bewegung, Übergewicht, Stress, Alterserscheinungen werden den Kunden individuell abgestimmte Kurse in der Gruppe angeboten. Möglich ist darüber hinaus auch die Inanspruchnahme von Personaltraining.
6. Position der Zielgruppe(n) anhand der Maslow-Pyramide:
Wir befinden uns in dem oberen Bereich der Pyramide, indem es primär darum geht, soziale Kontakte zu pflegen und ein Zugehörigkeitsgefühl in der Trainingsgruppe zu haben und zu erhalten. Das Bedürfnis nach Anerkennung während der Trainingseinheiten oder auch vor/nach den „gemeinsamen Bewegungsstunden“ wird befriedigt. Vielfach ist die Spitze der Pyramide erreicht, indem das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung  einschließlich Selbstfindung und Selbstentwicklung unterstützt wird.

Moderner Sportunterricht, Freude an Bewegung vermitteln Buch zum Thema Moderner Sportunterricht* *Affiliate-Link zu Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.